Projektdaten "MoRaH 2016"

Coming soon

MoRaH - Vorbereitungsworkshop für PädagogInnen

Im Vorfeld der Reise findet ein 2-tägiger Workshop in Zusammenarbeit mit Mag. Roland Engel (www.societyfordiversity), erinnern.at und Centropa statt. In diesem Rahmen werden die PädagogInnen emotional und thematisch auf das Programm und ihre verantwortungsvolle Aufgabe und Arbeit vorbereitet.

 

Hier wird er- und bearbeitet, welche Erwartungen, Befürchtungen, und welche pädagogischen Ziele in Zusammenhang mit der Thematik bestehen und wie damit umgegangen werden kann. Sie beschäftigen sich auch mit der Frage, wie man der Jugend Zeitgeschichte vermitteln kann, so dass diese erkennen, dass die Geschichte uns als Nachkommen mitprägt und Einfluss darauf hat, wie wir in Gegenwart und Zukunft weitermachen. Der Workshop bietet außerdem Anstoß und Ideen für weiterführende Projekte, die zur Vor- und Nachbereitung der MoRaH-Reise, im Unterricht, ausgearbeitet werden.

MoRaH - Geschichts-, Gedenk-, und Begegnungsreise

Bei der mehrtägigen Shoah Geschichts-, Gedenk- und Begegnungsreise nach Polen kommen die Jugendlichen an unterschiedlichen Orten zum Nachdenken. Sie sind klassenweise unterwegs und werden von Tourguides, psychosozialen BetreuerInnen, organisatorischen ReisebusleiterInnen und ZeitzeugInnen (Opfer und Gerechte) begleitet.

Ein Programmpunkt ist die Teilnahme an der Gedenkveranstaltung „March of the Living“, im ehemaligen KZ Auschwitz-Birkenau. Die TeilnehmerInnen von “MoRaH” bilden die österreichische Delegation und gedenken, zusammen mit tausenden Jugendlichen aus der ganzen Welt, der Opfer der Shoah. Ein weiterer Höhepunkt die von MoRaH organisierte Begegnungsveranstaltung in der Hohen Synagoge in Krakau, wo unsere TeilnehmerInnen jüdische Kultur und Tradition erleben, wie sie heute gelebt werden.



MoRaH - Abschlussveranstaltung

Bei der MoRaH-Abschlussveranstaltung präsentieren die TeilnehmerInnen ihre ausgearbeiteten Projekte und berichten über Erfahrungen und Erkenntnisse, die sie im Rahmen des Projekts “MoRaH” und der MoRaH-Reise gemacht haben.



Die MoRaH-Abschlussveranstaltungen stellen einen weiteren Höhepunkt am Ende des Projekts dar, bei dem das Engagement der SchülerInnen entsprechend gewürdigt wird. Highlights der vergangenen Jahre waren u.a. die Abschlussveranstaltungen im Sitzungssaal des Nationalrats im Parlament, im Festsaal des Wiener Rathauses und vor dem Mahnmal am Wiener Judenplatz.